hustensaft selbstgemacht

Hustensaft selbstgemacht – aus nur drei Zutaten!

Thymian gehört zu den winterharten Kräutern und man kann einen Hustensaft, der selbstgemacht ist, damit ansetzen! Gerade in der Erkältungszeit kann Thymian sehr wohltuend sein, denn er wird vor allem aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften geschätzt. Thymian kann aber auch entzündungshemmend und schleimlösend sein. Er ist reich an ätherischen Ölen und sekundären Pflanzenstoffen. Doch auch in der Küche ist Thymian sehr beliebt. Das Kraut eignet sich zum Würzen von Fleisch, Fisch, mediterranen Gerichten, Soßen und Salaten.

Thymian in der Naturheilkunde

Neben den ätherischem Ölen sind besonders die Flavonoide und Cumarine interessant. Beides sind sekundäre Pflanzenstoffe, die in zahlreichen Studien Eigenschaften aufzeigen, die den Zellschutz fördern. Wichtig für das Immunsystem ist Thymian ebenso, da besonders viel Zink enthalten ist, was das Immunsystem stärkt. Sogar in der Onkologie macht Thymian Hoffnung. Wir haben euch hier eine Studie verlinkt, die auch für Krebspatienten interessant sein könnte. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17966760

Hustensaft selbstgemacht!

Immer wieder erreichen uns Anfragen, was denn am besten bei Husten hilft. Wie gewünscht, haben wir euch hier zusammengefasst, wie wir unseren Thymian Hustensaft zubereiten. Ihr benötigt nur drei Zutaten und es geht super einfach!

  • 50g Thymian. Wer keinen frischen bekommt, kann auch getrockneten z.B. vom Achterhof nehmen (hier erhältlich). Mit dem Rabattcode kraeuterkeller10 sparst du 10% auf deine komplette Bestellung.
  • 1 Biozitrone
  • 4 EL Honig. Wir empfehlen Honig von beegut (hier erhältlich). Hier bekommst du mit dem Rabattcode Kräuterkeller10 noch 10% Rabatt auf deine Bestellung.

Zubereitung des Hustensafts

Zunächst müsst ihr den Thymian mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und für ca. 4-8h ziehen lassen. Danach müssen alle Pflanzenteile herausgefiltert werden. Dazu könnt ihr entweder ein ausgekochtes Mulltuch oder ein sehr feines Sieb verwenden. Die Flüssigkeit muss dann wieder in einen Topf gegeben werden und hier wird dann der Saft der Zitrone und der Honig hinzugefügt.

Anschließend muss das Gemisch 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln aber nicht kochen. Schon ist der Sirup fertig. Er kann jetzt in ausgekochte Fläschchen aus Braunglas abgefüllt werden. Wenn ihr sauber gearbeitet habt, hält sich der Sirup mehrere Wochen im Kühlschrank.

hustensaft selbstgemacht

Der Hustensaft kann bei trockenem Reizhusten und Atemwegserkrankungen helfen. Kinder unter einem Jahr sollten den Hustensaft nicht bekommen, wegen dem Honig. Ansonsten ist er bei Bedarf einzunehmen.

Noch ein Wort zum Thema Honig: Wir engagieren uns extrem viel für den Bienen- und Insektenschutz, da wir mehrere Hektar Blühwiesen nur für Insekten anbauen. Um uns herum leben einige Imker, die sehr dankbar sind für unsere Arbeit.

Gibt es auch eine vegane Variante für den selbstgemachten Hustensaft? 

Dieses Rezept ist auch vegan möglich. Hierfür ersetzt man den Honig durch selbstgemachten Löwenzahnhonig. Diesen kann man auch kaufen, wenn man im Frühjahr keinen Vorrat angelegt hat.

Der Honig verliert beim Erwärmen ein paar seiner Inhaltsstoffe. In diesem Rezept dient er aber vornehmlich dem Geschmack. Wichtigster Bestandteil ist Thymian. Für die optimale Wirkung ist das Köcheln notwendig.

Gesund leben mit Wildkräutern und Heilpflanzen

Dieses Rezept und viele weitere Wildpflanzenportraits findest du auch in unserem Buch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ (hier erhältlich). Das Buch ist unser Ratgeber, wie du mit Wildkräutern und Heilpflanzen natürlicher und gesünder leben kannst. Wir zeigen dir auf über 160 Seiten viele heimische Wildkräuter und Heilpflanzen, erklären wie du sie erkennst und wie man sie sammelt. Zu jeder Pflanze geben wir Verwertungstipps für die Hausapotheke und die Küche. Du bekommst das Buch und weitere unserer selbstgestalteten Kräuterprodukte in unserem eigenen, kleinen Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Den richtigen Erntezeitpunkt nicht mehr verpassen

Möchtest du mehr Wildpflanzen ernten und den richtigen Zeitpunkt der Ernte nicht mehr verpassen? Dann ist unser Saisonkalender für Wildkräuter (hier erhältlich) vielleicht was für dich? Wir haben ihn entworfen und selbst gestaltet, um eine übersichtliche Sammelhilfe zu schaffen. Der Clou dabei: Du kannst ihn jedes Jahr erneut benutzen! Du bekommst den Saisonkalender auch im Set mit unserem Buch in Kombination mit einem unserer farbigen Postkartensets. Schau dich einfach einmal in unserem Shop um, welches Set am besten zu deiner Kräuter-Leidenschaft passt. So findest du zum Beispiel unser Entdeckerset für die ganze Familie (hier erhältlich) mit unserem Entdeckerbuch für Kinder „Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter“ auch in unserem Shop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Saisonkalender für Wildkräuter im Monat Juni

Begleitet uns in die Natur

Wir lieben die Natur und sind fast jeden Tag im Garten, im Wald oder an anderen schönen Orten in der Natur, um Kräuter und Heilpflanzen zu entdecken oder selbst anzubauen. Wenn ihr uns dabei begleiten möchtet, dann folgt uns auf Instagram. In der Story erklären wir täglich viele Dinge, die euch helfen saisonal die aktuellen Pflanzen zu entdecken. Wir versuchen dort auch jede Frage zu beantworten. Also schreibt und gerne und folgt uns hier direkt auf Instagram. Wir freuen uns auf euch.

Hier haben wir dir eine Übersicht, auf welchen Kanälen du ebenfalls kostenfreie Informationen und Rezepte bekommst:

Dein Pin für Pinterest

Bildnachweis
Pinterest: © juliasudnitskaya – stock.adobe.com
Beitragsbilder: Kräuterkeller

9 Kommentare zu „Hustensaft selbstgemacht – aus nur drei Zutaten!“

  1. Pingback: Quitte - warum ihre Kerne so gesund sind - Kräuterkeller

  2. Der Beitrag kommt super gelegen! Ich schleppe meine Erkältung mittlerweile schon über Wochen mit mir herum. Das werd ich aufjedenfall ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept! 🙂

    Ach Gott, ich hab noch gar keine Geschenke für Weihnachten… da muss ich mich langsam etwas beeilen. Ich dachte auch schon an Geschenke aus der Küche. Die Blitztrüffel z.B. sehen unglaublich lecker aus! Den Ingwer-Zitronen-Honig-Sirup sollte ich mir selbst schenken 😉 Ich mag zwar keinen Ingwer, aber bin momentan auch etwas angeschlagen. Richtig tolle Ideen für Weihnachtsgeschenke 🙂

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von https://alicechristina.com

  3. Pingback: Thymian - der Profi bei Erkältung - Kräuterkeller

  4. Pingback: Bio Hustenlöser aus schwarzem Rettich und Xylit - Kräuterkeller

  5. Pingback: Zistrosentee - eine unglaublich mächtige Heilpflanze

  6. Pingback: Ingwerwasser mit Zitrone und Minze - gesunder Durstlöscher

  7. Pingback: Salbei Anbau, Pflege und Nutzen für unsere Gesundheit - Tipps

  8. Pingback: Kirschstiele gegen Husten und Erkältung - Kräuterkeller

  9. Pingback: Senföle bei Erkältung und Verspannungen - Kräuterkeller

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Entdecke die Welt der Wildkräuter mit unserem Buch.

Die moderne Kräuterhexe