Hustensaft selbstgemacht – aus nur drei Zutaten!

Hustensaft selbstgemacht – aus nur drei Zutaten!

Hustensaft selbstgemacht! Gerade in der Erkältungszeit kann Thymian sehr wohltuend sein, denn er wird vor allem aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften geschätzt. Thymian kann aber auch entzündungshemmend und schleimlösend sein. Er ist reich an ätherischen Ölen und sekundären Pflanzenstoffen. Doch auch in der Küche ist Thymian sehr beliebt. Das Kraut eignet sich zum Würzen von Fleisch, Fisch, mediterranen Gerichten, Soßen und Salaten.

Thymian in der Naturheilkunde

Neben den ätherischem Ölen sind besonders die Flavonoide und Cumarine interessant. Beides sind sekundäre Pflanzenstoffe, die in zahlreichen Studien Eigenschaften aufzeigen, die den Zellschutz fördern. Wichtig für das Immunsystem ist Thymian ebenso, da besonders viel Zink enthalten ist, was das Immunsystem stärkt. Sogar in der Onkologie macht Thymian Hoffnung. Ich habe euch hier eine Studie verlinkt, die auch für Krebspatienten interessant sein könnte. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17966760

Anzeigen
wildkräuter

Hustensaft selbstgemacht!

Immer wieder erreichen mich Anfragen, was denn am besten bei Husten hilft. Wie gewünscht, habe ich euch hier zusammengefasst, wie ich meinen Thymian Hustensaft zubereite. Ihr benötigt nur drei Zutaten und es geht super einfach!

  • 50g Thymian (wer keinen frischen bekommt, kann auch getrockneten nehmen)
  • 1 Biozitrone
  • 4 EL Honig

Zubereitung des Hustensafts

Zunächst müsst ihr den Thymian mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und für ca. 4-8h ziehen lassen. Danach müssen alle Pflanzenteile herausgefiltert werden. Dazu könnt ihr entweder ein ausgekochtes Mulltuch oder ein sehr feines Sieb verwenden. Die Flüssigkeit muss dann wieder in einen Topf gegeben werden und hier wird dann der Saft der Zitrone und der Honig hinzugefügt.

Anschließend muss das Gemisch 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln aber nicht kochen. Schon ist der Sirup fertig. Er kann jetzt in ausgekochte Fläschchen aus Braunglas abgefüllt werden. Wenn ihr sauber gearbeitet habt, hält sich der Sirup mehrere Wochen im Kühlschrank.

hustensaft selbstgemacht

Der Hustensaft kann bei trockenem Reizhusten und Atemwegserkrankungen helfen. Kinder unter einem Jahr sollten den Hustensaft nicht bekommen, wegen dem Honig. Ansonsten ist er bei Bedarf einzunehmen.

Noch ein Wort zum Thema Honig: Wir leben mittlerweile vegan und engagieren uns extrem viel für den Bienen- und Insektenschutz, da wir mehrere Hektar Blühwiesen nur für Insekten anbauen. Um uns herum leben einige Imker, die sehr dankbar sind für unsere Arbeit. Kauft keinen importierten Honig, sondern sucht einen regionalen kleinen Imker.

Gibt es auch eine vegane Variante für den selbstgemachten Hustensaft? 

Ich gebe zu, das Rezept stammt aus der Zeit, in der ich noch nicht vegan gelebt habe. Mittlerweile habe ich das Rezept für den Hustensaft selbstgemacht auch vegan ausprobiert. Hierfür ersetze ich den Honig durch selbstgemachten Löwenzahnhonig. Diesen kann man auch kaufen, wenn man im Frühjahr keinen Vorrat angelegt hat.

Der Honig verliert beim Erwärmen ein paar seiner Inhaltsstoffe. In diesem Rezept dient er aber vornehmlich dem Geschmack. Wichtigster Bestandteil ist Thymian. Für die optimale Wirkung ist das Köcheln notwendig.

Dieses Rezept und viele weitere Pflanzenportraits stammen aus meinem Buch „Die moderne Kräuterhexe“. Eine ausführliche Leseprobe und das komplette Inhaltsverzeichnis findet ihr in unserem Onlineshop.

Mehr Tipps für ein gutes Immunsystem findet ihr in diesem und in diesem Beitrag. Erfahre zudem hier, ob Eicheln giftig oder essbar sind.

Dein Pin für Pinterest

Bildnachweis
Pinterest: © juliasudnitskaya – stock.adobe.com
Beitragsbilder: Kräuterkeller



8 thoughts on “Hustensaft selbstgemacht – aus nur drei Zutaten!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.