Pimpinelle in der Blüte

Pimpinelle – wie man den Kleinen Wiesenknopf erkennt und sammelt

Die Pimpinelle ist ein sehr vielseitiges Wildkraut, das unter verschiedenen Namen bekannt ist: Kleiner Wiesenknopf (Sabguisorbu minor), Pimpernelle, Drachenblut, falsche Bibernelle, Wurmkraut oder Nagelkraut. So vielseitig die Bezeichnungen, so vielseitig kann man sie einsetzen. Wer Wildkräuter liebt, sollte Pimpinelle im Garten haben. Wir stellen euch heute vor, wie man Pimpinelle in der Küche und in der Hausapotheke verwenden kann. 

Pimpinelle – Vorkommen und Verwendung als Heilpflanze

Die Pimpinelle ist eine mehrjährige Pflanze, die wild wächst, aber sich auch gut im Garten kultivieren lässt. Saatgut sollte man im Frühjahr ausbringen. Beachtet werden sollte hier nur, dass die Samen nicht mit Erde bedeckt werden sollten, da sie Lichtkeimer sind. Die Pflanze ist relativ anspruchslos und vermehrt sich rasch, sodass man den ganzen Sommer über ernten kann. In milden Wintern kann man auch den ganzen Winter über die Blätter des kleinen Wiesenkopfs ernten. Möchte man die Pimpinelle in freier Wildbahn bestimmen, sollte man auf die Blätter achten. Sie sind paarweise angeordnet und haben gezackte Blattränder. Der Stängel kann grün bis rot braun sein. Sie blüht ab Ende Mai. Ihre Blüten sind an einem kugelförmigen grünen Kopf angeordnet und sehen ganz bezaubernd aus. Sie erinnern ein wenig an viele kleine Sterne in leuchtendem Rot.

Die Blüten der Pimpinelle

In der Naturheilkunde spielt die Pimpinelle kaum noch eine Rolle, wenn gleich sie über interessante Inhaltsstoffe wie Gerbstoffe, Flavonoide und Bitterstoffe verfügt. Früher schätzte man sie für ihre stoffwechselanregende Wirkung oder gegen Frühjahrsmüdigkeit. Auch findet man Berichte zum Einsatz bei Blähungen und Magen- Darmbeschwerden

Die Pimpinelle ohne Blüte

Pimpinelle – Nährstoffe und Verwendung in der Küche

Wir nutzen Pimpinelle seit vielen Jahren in unseren Wildkräuter Salaten. Geschmacklich ist das Wildkraut sehr mild, erinnert ein bisschen an Gurke und die Blätter eignen sich hervorragend, um sie in einen Salat zu geben. Wir essen Pimpinelle hauptsächlich roh, da man dann keine Inhaltsstoffe zerstört. Pimpinelle enthält besonders viel Vitamin C, was hitzeempfindlich ist. Man kann sie nicht nur in Salate schneiden, sondern sie passt auch hervorragend zu Kräuterquark, Kräuterbutter oder in einen leckeren Smoothie. Bekannt ist die Pimpinelle auch als Zutaten der berühmten Frankfurter Grüne Soße. Sie eignet sich natürlich auch für Saucen und Suppen, jedoch raten wir hier generell dazu, Kräuter immer erst ganz zum Schluss in den Topf zu geben, wenn man ihn schon vom Herd genommen hat, um die Inhaltsstoffe der Kräuter nicht zu stark zu zerstören. 

Pimpinelle sammeln

Trocknen hingegen sollte man sie nicht. Viele Kräuter lassen sich hervorragend trocknen, die Pimpinelle hingegen verliert dann ihr gurkenähnliches Aroma und sollte deshalb nur frisch gegessen werden. 

Unser Kräuterbrief

Wenn du über weitere Beiträge auf dem Laufenden bleiben willst, dann abonniere einfach unseren digitalen Kräuterbrief. Hier bekommst du in regelmäßigen Abständen eine Email von uns, in der wir dich mit den aktuellen Themen auf dem neuesten Stand halten. Melde dich dafür einfach kostenfrei mit diesem Formular an.

Mehr zum Thema Wildkräuter und Heilpflanzen

Möchtest du weitere tolle heimische Wildkräuter kennenlernen und wissen, wie man sie einsetzen kann, dann wirf doch mal einen Blick in unser Buch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ (hier erhältlich). Darin findest du nicht nur viele heimische Kräuter, sondern auch viele Rezepte, Tipps und Hinweise zur Verwendung in der Hausapotheke und in der Hexenküche Leben. Die Pimpinelle kommt in unserem Buch natürlich auch vor und das tolle Bild der Blüte ist ebenfalls im Buch enthalten. Wir haben es, wie nahezu alle Bilder selbst aufgenommen, da wir die Natur beobachten, dokumentieren und unsere Erfahrungen für die Nachwelt in Büchern wie diesem festhalten. All unsere Produkte findest du in unserem eigenen kleinen Kräuterhexen Onlineshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr
Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Unsere Entdecker-Serie für Kinder

Um auch Kinder schon spielerisch an das Thema Wildkräuter heranzuführen, haben wir ein Wildkräuter und Naturbuch für Kinder entwickelt. Außerdem gibt es noch tolle Entdecker Sets, die ebenfalls in unserem Kräuterhexen Onlineshop zu finden sind.

Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter
Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter

Saisonkalender für Wildkräuter

Um immer den Überblick zu behalten, in welchem Monat man welche Wildkräuter sammeln kann, haben wir einen Saisonkalender für Wildkräuter (hier erhältlich) entwickelt, der Monat für Monat die wichtigsten Kräuter zeigen soll. Es ist ein ewiger Kalender, den du jedes Jahr erneut benutzen kannst. Hier gehts zum Kalender.

Saisonkalender für Wildkräuter im Monat Juni

Videotipp: Wildkräuterwanderung

Warum es sich lohnt Wildkräuter zu essen, kannst du hier in unserem kostenlosen Videokurs erfahren. Falls du mit uns auf eine Kräuterwanderung gehen kannst, ist das auch möglich. Wir haben ein kleines Video gedreht, in welchem du Sandra auf einer Kräuterwanderung an einer Burgruine begleiten kannst. Dieses und weitere kostenlose Wildkräutervideos findest du auf unserem YouTube Kanal „Kräuterkeller“ (hier kostenlos abonnieren). Über eine Abo würden wir uns sehr freuen. Dies kostet dich nichts und unterstützt unsere Arbeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge unseren weiteren Kanälen, um mehr über Kräuter zu erfahren

Wir möchten Kräuter bekannter machen und teilen unser Wissen und unsere Tipps kostenlos mit dir. Wenn du uns abonnierst, unterstützt du uns, ohne etwas dafür zu bezahlen. Abonniere und am besten gleich auf diesen Kanälen:

6 Kommentare zu „Pimpinelle – wie man den Kleinen Wiesenknopf erkennt und sammelt“

  1. Pingback: Wildkräutersalz selber machen - Vorrat für den Winter - unser Rezept

  2. Pingback: Wildkräuter im November – Was kann man im Spätherbst noch sammeln?

  3. Pingback: Wildkräuter im Dezember und Tipps für Tee bei Erkältung

  4. Pingback: Wildkräuter und Heilpflanzen im Mai, die man jetzt sammeln sollte

  5. Pingback: Obst und Gemüse bald Luxusware? Wildkräuter als kostenlose Alternative

  6. Pingback: Meine Neun-Kräute -Suppe vegan, lecker und vitalisierend - mit Rezept

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter