7 Heilkräuter, die in keiner Hausapotheke fehlen sollten

7 Heilkräuter, die in keiner Hausapotheke fehlen dürfen

Die Natur kann uns auf so vielfältige Weise helfen, sei es um Ausgleich und Ruhe zu finden, oder um Unterstützung fürs Immunsystem zu erhalten. Wenn wir von den Heilkräften der Natur, insbesondere der Pflanzen wissen, so können wir uns dieses Wissen auch im Alltag zu Nutze machen und sind unabhängig von Läden oder Verfügbarkeiten, wenn wir uns selbst Vorräte anlegen. Deshalb möchten wir euch heute sieben Heilkräuter vorstellen, die für uns in keiner Hausapotheke fehlen sollten.

Kamille (Matricaria chamomilla) 

Leidet man unter Unruhe oder Verdauungsbeschwerden, so muss die Kamille her. Die Kamille ist ein bekanntes Heilkraut und wird vor allem durch ihre beruhigende Wirkung sehr geschätzt. Ihr unverwechselbarer Duft wird ihr durch die ätherischen Öle verliehen. 

Kamille
Kamillenblüten

Weitere Inhaltsstoffe sind Bitterstoffe, Gerbstoffe, Gerbsäure, Cumarin, Farnesol, Salizylsäure und Azulen. Durch diese Inhaltsstoffe kann die Kamille antibakteriell, entzündungshemmend, schmerzlindern, krampflösend und beruhigend wirken. So wird sie bei Verdauungsbeschwerden, Erkältungen und bei Unruhe sowie Schlafstörungen eingesetzt. Verwendet werden die Blüten, meist als Tee. Es lassen sich aber auch Tinkturen zur äußerlichen Anwendung herstellen, welche bei Verletzungen und Hautleiden verwendet werden können. Kamillenblüten in Bio Qualität bekommt ihr hier im Onlineshop vom Achterhof.

Ringelblume (Calendula officinalis) 

Die Ringelblume kann uns auf vielen verschiedenen Weise helfen. Sie ist reich an ätherischen Ölen, Glykosiden, Bitterstoffen, Salizylsäure, Saponine und an dem Calendula-Sapogenin.

ringelblumensalbe
Ringelblumen

In der Kräuterheilkunde werden die Blätter und Blüten der Pflanze verwendet. Sie gehört in die Familie der Korbblütler und fällt durch ihre großen, leuchtenden gelben oder orangenen Blüten auf. Die Ringelblume wird vor allem bei Hautleiden eingesetzt, da ihr antibakterielle, entzündungshemmende, abschwellende und auch adstringierende Eigenschaften nachgesagt werden. Aber auch bei Verdauungsbeschwerden kann die Ringelblume, durch die Bitterstoffe und ätherischen Öle, krampflösend und beruhigend wirken. Die Ringelblume kann als Tee zubereitet oder auch in Form von Tinkturen oder Cremes äußerlich bei Hautleiden angewendet werden. Ringelblumenblüten bekommt ihr hier im Onlineshop vom Achterhof.

Salbei (Salvia officinalis) 

Bekannt ist der Salbei vor allem als Helfer bei Erkältungskrankheiten. Der Salbei ist reich an ätherischen Ölen, Flavonoide, Bitterstoffen, Gerbstoffen, d-Kampfer, Salviol und Salizylsäure. Durch die antibakterielle, entzündungshemmende und krampflösende Wirkung, findet der Salbei vor allem bei Erkältungskrankheiten mit Halsschmerzen Anwendung. Ebenso kann Salbei bei Entzündungen im Mundraum helfen, adstringierend wirken und so auch blutstillend. 

Die Jungpflanze des Salbeis
Junger Salbei

Ein weiteres Anwendungsgebiet findet der Salbei bei vermehrten Schwitzen. Da er schweißhemmend wirken kann, wird er gerne auch bei Wechseljahrbeschwerden mit Schweißausbrüchen eingesetzt. Angewendet wir Salbei als Tee, in Form von Bonbons, Tinkturen und häufig findet auch das ätherische Öl Anwendung. Salbei in Bio Qualität bekommt ihr hier im Onlineshop vom Achterhof.

Thymian (Thymus vulgaris) 

Nicht wegzudenken bei Erkältungskrankheiten und Husten, ist außerdem der Thymian. Diese kleine Pflanze mit intensivem, würzigem Geruch sollte ebenfalls in keiner Hausapotheke fehlen. Thymian ist reich an ätherischen Ölen, der charakteristische Geruch entsteht vor allem durch Thymol. Thymian enthält zudem Kampfer, Harz, Saponin, Salicylate, Zink, Bitterstoffe, Gerbstoffe und Flavonoide. 

thymianoel
Thymian

Wie bereits erwähnt ist das Hauptanwendungsgebiet von Thymian bei Erkältungskrankheiten und Husten. Thymian wirkt schleimlösend, antibiotisch, entzündungshemmend, krampflösend, beruhigend und schmerzstillend. Angewendet wird er vor allem als Tee. Auch ein Gesichtsdampfbad mit einem stark zubereiteten Thymiantee kann bei Erkältungen helfen. Ebenso können Tinkturen hergestellt werden. Thymian in Bio Qualität bekommt ihr hier im Onlineshop vom Achterhof.

Weitere Wildpflanzen aus der Natur

Nicht nur in der Küche kann man von Kräutern profitieren. Natürlich lässt sich die Hausapotheke noch unendlich ausweiten, wenn man die Heilkräuter im Garten, auf der Wiese oder im Wald besser kennt und bestimmen kann. Um altes Wissen zu bewahren, haben wir unseren eigenen Kräuterhexenshop eröffnet. Dort findet ihr unter anderem unser Buch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ (hier erhältlich), indem wir euch noch viele weitere Wildkräuter und Heilpflanzen zeigen. Mit großformatigen Bildern portraitieren wir die wichtigsten, heimischen Pflanzen in der saisonalen Reihenfolge. Zu jedem Wildkraut geben wir Hinweise zur Erkennung und zum Sammeln. Tipps zur Verwendung in der Hausapotheke und in der Hexenküche dürfen dabei nicht fehlen. Das Buch gibt es in unserem eigenen Shop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Zistrose (Cistus creticus L)

Besonders in der jetzigen Zeit kann uns die Zistrose helfen, indem sie unser Immunsystem stärken kann und auch bei Viren und Bakterien hilfreich sein kann. Der Hauptwirkstoff dieser Pflanze sind die Polyphenole und Gerbstoffe, sowie die ätherischen Öle. Polyphenole wirken antioxidativ, antiviral und entzündungshemmend und können freie Radikale bekämpfen, womit unser Immunsystem gestärkt und unterstützt wird. In vitro Studien zeigten, dass Extrakte aus Zistrose eine starke und breite antivirale Aktivität gegen lebensbedrohliche Viren besitzen. Die Zistrose scheint eine vielversprechende Quelle für Wirkstoffe, die auf Viruspartikel abzielen, zu sein, wie diese Studie beschreibt. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4735868/

bienentränke
Zistrose

Zistrose gibt es in Form von Extrakt oder als Kraut zu kaufen. Wir haben viel ausprobiert und  verwenden aktuell die Cistus Plus Kapseln von Lebenskraft pur, denn sie haben uns bisher am meisten überzeugt, da sie zudem einen patentierten Holunderbeer-Extrakt enthalten, sowie reines Vitamin C aus der Hagebutte. Die drei Inhaltsstoffe ergänzen sich nicht nur sehr gut sondern sie sind für uns auch eine essenzielle Säule, um in der Grippe und Viren Zeit das Immunsystem zu unterstützen. Hier geht zu den Cistus Kapseln von Lebenskraftpur.

zistrosentee

Zistrosen Tee trinken wir seit Jahren täglich, doch wir trinken nicht irgendeinen Zistrosentee. Wir haben auch hier gefühlt alle getestet, die es auf dem Markt gibt und unser Favorit ist dieser hier. Er ist mild im Geschmack und enthält zudem Ingwer, Zitrone und Hagebutte. Eine Packung Zistrosen Vitaltee enthält 250g und ist wirklich sehr ergiebig. Wir kommen mehrere Monate damit aus. Hier geht’s direkt zum Cistustee von Lebenskraftpur.

Schafgarbe (Achillea millefolium) 

Diese wunderschöne Heilpflanze mit ihren feinen, weißen Blüten, bietet uns viele verschiedenen Anwendungsbereiche, welche auf ihre verschiedenen Inhaltsstoffe zurückzuführen sind. So ist die Schafgarbe reich an ätherischen Ölen, Eukalyptol, Azulen, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Flavone und Phytoöstrogene. Besonders gerne wird die Schafgarbe bei Frauenleiden eingesetzt. Sie wirkt krampflösend, hormonausgleichend, blutreinigend, blutstillend, gefäßtonisierend und auch entzündungshemmend. 

Die Scharfgabe ist ein Heilkraut
Schafgarbe

Bei Unterleibsbeschwerden vor und während der Periode empfiehlt es sich, regelmäßig einen wohltuenden Scharfgarbentee zu trinken. Äußerlich kann man den Scharfgarben-Tee oder auch Tinkturen bei entzündlichen Hautleiden verwenden, wodurch die Wundheilung gefördert wird. Ebenso eignet sich die Anwendung bei Magen-Darm-Beschwerden, da die Bitterstoffe die Gallenaktivität fördert. Schafgarbenkraut bekommt ihr hier im Onlineshop vom Achterhof.

Erntezeitpunkte nicht verpassen!

Damit du keinen Erntezeitpunkt für Wildkräuter verpasst, haben wir einen Saisonkalender für Wildkräuter (hier erhältlich) gestaltet. Monat für Monat werden dir dort auf farbenfrohen Seiten die wichtigsten Wildkräuter angezeigt. So vergisst du keinen Erntezeitpunkt mehr. Der Kalender kann jedes Jahr erneut benutzt werden und ist auch in Kombination mit unserem Buch erhältlich. Du bekommst ihn in unserem eigenen kleinen Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Unser neuer Saisonkalender für Wildkräuter
Unser Saisonkalender für Wildkräuter

Blutwurz (Potentilla erecta) 

Ein weiteres wichtiges Heilkraut in der Hausapotheke kann die Blutwurz sein. Charakteristisch für diese Pflanze, ist die Wurzel, die sich bei Kontakt mit der Luft blutrot färbt. Verwendet wird diese Wurzel um Blutungen zu stillen. Sie weist einen extrem hohen Gehalt an Gerbstoffen auf und wirkt somit auch adstringierend. Die Blutwurz findet neben der Blutstillenden Wirkung auch Anwendung bei Magen-Darm-Beschwerden, wie bei chronischem Durchfall. Sie soll die Darmschleimhaut stärken und bei Magenschleimhautentzündungen helfen. Auch bei Parodontose und anderen entzündlichen Erkrankungen im Mundraum, wird die Blutwurz in Form einer Tinktur angewendet. Ansonsten kann man aus der Wurzel einen Tee zubereiten und bei den oben genannten Beschwerden einsetzen. Blutwurz in Bioqualität bekommt ihr hier im Onlineshop vom Achterhof.

Blutwurz mit Wurzel
Blutwurz

Sollten Beschwerden länger bestehen, die Ursachen unklar sein oder weitere Komplikationen auftreten, so sollte man in jedem Fall seinen Arzt oder Therapeuten besuchen. Welche Heilkräuter dürfen bei euch nicht fehlen? Schreibt es in die Kommentare!

Rabattcode vom Achterhof

Beim Achterhof findest du ein großes Sortiment an Gewürzen, Gewürzmischungen und mehr. Mit dem Rabattcode kraeuterkeller10 sparst du 10% auf deine komplette Bestellung. Hier geht es zum Onlineshop vom Achterhof.

Folge uns auf Instagram und unseren anderen Kanälen

Dieser Beitrag enthält Werbung für Lebenskraftpur und vom Achterhof.

Quellen: 
U. Stumpf (2018): Naturzeit Kräuter: Gefährten am Wegesrand
E. Marbach (2010): Heilkräuter Hausapotheke: Die wichtigsten Heilpflanzen für die Anwendung zu Hause
Geddes & Grosset (2007): Guide to Naturopathy. 

Bildnachweis
Titelbild: © Romolo Tavani – stock.adobe.com
Bild: © Alexander Gramlich – www.alexandergramlich.de
Bild: © Alexander Gramlich – www.alexandergramlich.de
Bild: © Evgeny Karandaev – stock.adobe.com
Bild: © Alexander Gramlich – www.alexandergramlich.de
Bild: © hjschneider – stock.adobe.com
Bild: © dabjola – stock.adobe.com

3 Kommentare zu „7 Heilkräuter, die in keiner Hausapotheke fehlen dürfen“

  1. Pingback: Pimpinelle - kaum bekannt doch ein vielseitiges Wildkraut - Kräuterkeller

  2. Pingback: Diese Kräuter und Pflanzen helfen bei Sonnenbrand - Kräuterkeller

  3. Pingback: Brennnesselsalbe – ein kaum bekanntes Hausmittel - mit Rezept

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter