Natürliche Adventsdeko aus dem Garten und aus dem Wald

Natürliche Adventsdeko aus dem Garten und aus dem Wald

Adventszeit ist Bastelzeit. Wir haben euch tolle Tipps für schöne Adventsdekoration zusammengestellt, die man ganz einfach mit kostenlosen Materialien aus Garten und Wald selber machen kann. 

Welche Materialien eignen sich für eine Adventsdeko besonders gut?

Kiefernzapfen, Fichtenzapfen, Moos, knorrige Äste, Beeren, Mistelzweige, Tannengrün, Nüsse oder kleine Zieräpfel sind im Herbst und im Winter bei einem Winterspaziergang im Wald zu finden. Tannenzapfen wird man allerdings nicht am Waldboden finden, da diese am Baum verbleiben, sobald die Samen herausgefallen sind. Man muss sie direkt von der Tanne pflücken. Früchte und Beeren halten sich im Winter in der warmen Wohnung nicht so gut. Man sollte sie zudem den Tieren lassen, da sie eine wichtige Nahrungsquelle sind. 

Anzeigen

Moos

Moos ist auch im Winter überall zu finden, ist immergrün und bietet uns die Möglichkeit frisches Grün in die Wohnung zu holen. Zusammen mit schönen, alten Relikten kann man einen alternativen Adventskranz selber machen. Man benötigt kleine Gefäße, in welche man vier Kerzen stellen kann, einen Teller oder eine Schale als Unterlage, die man mit Moos befüllt und etwas Deko. Die Gefäße sind wichtig, damit das Moos nicht ausversehen Feuer fängt, falls man den Adventskranz doch einmal aus den Augen verliert. 

adventsdeko

Vorteile von natürlicher Dekoration

Selbstverständlich ist natürlich Dekoration um ein Vielfaches wertvoller als gekaufte Deko, die wenig nachhaltig ist, oftmals nach kurzer Zeit nicht mehr gebraucht wir und womöglich im Müll landet. Natürliche Deko kann man einfach in die Biotonne oder auf den Kompost werfen und sie geht zurück in den Kreislauf der Natur. Auch für unsere Gesundheit hat natürliche Deko einen enormen Vorteil – der tolle Duft hat Auswirkungen auf uns. Moos, Tannenduft oder etwas getrocknete Orangen lassen sich hervorragend zu einem Gesteck verwandeln. 

adventsdeko

Gewürze einbeziehen

Unser Top-Tipp sind Gewürze, wie Sternanis, Nelken oder Zimtstangen einzubeziehen. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern sorgen ebenfalls für ein tolles Aroma in der Wohnung. Getrocknete Orangen kann man ganz leicht selbst herstellen, indem man eine Orange in etwas einen Zentimeter dicke Scheiben schneidet und sie im Ofen bei 100 Grad trocknet. Dies dauert etwa zwei Stunden. Man sollte aber die Tür einen Spalt weit offen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Möchte man die Orangen nicht im Ofen trocknen und hat etwas mehr Zeit, geht es energiesparender: Man kann sie ganz einfach auf die Heizung legt. So erhält man auch beim Trocknen einen tollen Duft in der Wohnung. Wer bereits mit backen beginnen möchte, schaut einmal bei unserem Rezept für gesunde Lebkuchen oder dem Früchtebrot vorbei.

Dein Pin für Pinterest

Bildnachweis
Titelbild: © sonyachny– stock.adobe.com
Beitragsbild: © kristina rütten – stock.adobe.com

Beitragsbild: © sonyachny – stock.adobe.com



1 thought on “Natürliche Adventsdeko aus dem Garten und aus dem Wald”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.