Gesund abnehmen – diese 10 natürlichen Lebensmittel helfen

Gesund abnehmen – diese 10 natürlichen Lebensmittel helfen

Gesund abnehmen – das ist der Wunsch vieler Menschen und mit den richtigen Tipps und Durchhaltevermögen ist es machbar an Gewicht zu verlieren. In diesem Beitrag stellen wir euch 10 natürliche Lebensmittel vor, die beim Abnehmen helfen können.

Das leidige Problem mit dem Übergewicht

Übergewicht ist schädlich und mitverantwortlich für viele Zivilisationskrankheiten. Das Hauptproblem ist nicht, dass wir zu viel essen, sondern was wir essen! Industriell verarbeitete Produkte stellen keine Lebensmittel dar, da sie oftmals kaum noch natürliche Inhaltsstoffe enthalten. Auf der Rückseite der Packung wimmelt es an E-Nummern und vor allem ist oftmals versteckter Zucker enthalten. Zucker ist der Dickmacher überhaupt. Fett macht nicht per se Fett. Gesunde Fette sind nämlich wichtig. Doch die finden wir nicht in Pommes, Keksen oder Fertiglasagne. Am allerwichtigsten ist es jeden Tag gesund und frisch zu essen. Dabei sollte der Speiseplan zu einem großen Teil aus Gemüse, hochwertigem pflanzlichem Eiweiß und viel Wasser bestehen. Wer dies so gut wie ausnahmslos berücksichtigt und zudem Sport treibt, wird abnehmen. Kocht man täglich frisch, lernt man auch bewusster einzukaufen. Kochen benötigt Zeit, doch man hat nur einen Körper und diesen sollte man nicht mit industriell gefertigten Produkten quälen. Die Lebensmittelindustrie hat vor allem Profit im Sinn. Alles muss billiger und noch länger haltbar sein. Dass die Gesundheit der Verbraucher kaum eine Rolle spielt, sollte mittlerweile jedem klargeworden sein. Gesund abnehmen scheint offenbar nicht so einfach zu sein?!

Werbung
futomat Wasserquelle

Gesund abnehmen – 10 natürliche Lebensmittel, die beim Abnehmen helfen

Mit diesen 10 natürlichen Lebensmitteln kann das gesunde Abnehmen unterstützt werden.

  1. Scharfe Gewürze wie Chili oder Pfeffer helfen den Stoffwechsel anzukurbeln. Dadurch verbrennt der Körper Fett schneller.
  2. Ingwer regt die Verdauung an.
  3. Gemüse in jeder Form ist zum Abnehmen unerlässlich. Besonders gut eignen sich Sorten, die viel Wasser enthalten. Gurken, Zucchini oder Brokkoli sind hier hervorragend.
  4. Hochwertiges pflanzliches Eiweiß benötigt mehr Energie, um verdaut zu werden als Kohlenhydrate. Zudem fördert Eiweiß den Muskelaufbau.
  5. Inulin ist ein Ballaststoff, der für unseren Darm wichtig ist und für ein langes Sättigungsgefühl sorgt. Er ist z.B. in Pastinaken oder Chicorée enthalten.
  6. Hülsenfrüchte, wie Linsen, Bohnen oder Erbsen sind nicht nur reich an Eiweiß, sie enthalten auch wenig Fett und sättigen lange.
  7. Gemüsebrühe ist eine hervorragende Vorspeise, da sie kaum Kalorien hat und den Magen füllt. Mit ein paar Scheibchen dünn geschnittener Karotte und frischen Kräutern sehr lecker.
  8. Obst sollte nicht in Massen gegessen werden, da der Fruchtzucker auch Zucker ist. Dennoch sind sie als Zwischenmahlzeit sehr empfehlenswert. Bananen sättigen lange und regen zudem die Verdauung an.
  9. Mandeln sind reich an hochwertigen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren, sättigen lange und sorgen zudem dafür, dass wir nicht so schnell Hunger bekommen.
  10. Apfelessig sorgt dafür, dass sich schneller ein Sättigungsgefühl einstellt. Im Salat oder auch als morgendliche Kur auf nüchternen Magen kann er beim Abnehmen helfen.

Welche Kräuter können beim Abnehmen helfen?

Besonders ratsam ist es viel zu trinken. Am besten trinkt man einen frischen Kräutertee. Besonders eignet sich ein Pfefferminztee, denn Minze kann dabei helfen den Heißhunger auf Süßes zu bremsen. Auch ein Rosmarintee, bei welchem man frische oder getrocknete Rosmarinzweige aufbrühen muss, kann beim Abnehmen helfen, da auch Rosmarin Heißhunger reduzieren kann. Zudem kann Rosmarin auch stärkend und anregend wirkend, somit auch als Kaffeealternative in Betracht gezogen werden. Er kann auch die Verdauung anregen. Auch klassische Küchenkräuter können unterstützen. Schnittlauch kann zum Beispiel den Fettstoffwechsel anregen, Petersilie wird aufgrund seiner entwässernden Eigenschaften geschätzt und auch Dill kann die Fettverbrennung ankurbeln.

Welche Wildkräuter sind interessant?

Wilde Kräuter sind fast noch interessanter. Was für mache Unkraut ist, sollte man nicht verschmähen. Löwenzahn ist reich an Bitterstoffe und eine hervorragende Alternative zu Ruccola oder Blattsalat. Löwenzahn kann entgiftend wirken, enthält viele wichtige Mikronährstoffe, wie Vitamin C, Magnesium, Beta Carotin oder Niacin, kann aber auch entwässernd sein und Leber und Galle unterstützen. Die Brennnessel und auch Giersch sind roh im Salat sehr beliebt. Ihnen werden ebenfalls entwässernde und Leber und Galle stärkende Eigenschaften zugeschrieben.

Wir wünschen euch viel Erfolg beim gesund Abnehmen! Wenn ihr Anregungen für gesunde Ernährung, natürliche und pflanzenbasierte Rezepte sowie Tipps zum Sammeln und Ernten heimischer Heil- und Wildkräuter sucht, dann sei euch unser Buch “Die moderne Kräuterhexe” ans Herz gelegt. Darin sind auch Brennnessel, Giersch, Löwenzahn und viele andere Kräuter und Heilpflanzen enthalten. Ihr findet es im eigenen Shop und bei Amazon

Kräuterbuch
Die moderne Kräuterhexe
Saisonkalender für Wildkräuter - ewiger Erntekalender für Wildpflanzen - die moderne Kräuterhexe
  • lehrreicher Erntekalender für Wildpflanzen
  • behalte den Überblick und verpasse keinen Erntezeitpunkt
  • Dauerkalender ohne Kalendarium, sodass er viele Jahre verwendbar ist
  • liebevoll selbst gestaltet und in Deutschland gefertigt. Gedruckt auf 250g Papier
  • stabile Ringaufhängung | Größe: DIN A3 (29,7 x 42cm)
Die moderne Kräuterhexe - Gesundheit mit Wildkräutern & Heilpflanzen neu entdecken
  • Wildkräuter für den Einstieg
  • Wichtige Heilpflanzen
  • Hilfreiche Tipps für den Alltag
  • Heimische Superprodukte
  • Sandra Keller (Autor)

Wildkräuter

Es ist notwendig seine Einstellung zu ändern. Geschmack kann man trainieren. Lebensmittel, die früher bitter erschienen, aber eigentlich gesund sind, kann man langsam in die Ernährung integriere. So ist es z.B. mit Wildkräuter, die reich an Bitterstoffen sind. Dazu gehört zum Beispiel der Löwenzahn. Nutzt doch ein paar Blättchen im Salat. Steigert euch langsam. Ihr werdet sehen, natürliche pflanzenbasierte Ernährung mit einem gewissen Anteil an Wildkräutern ist gar nicht so schwer. Warum es sich lohn Wildkräuter zu essen, könnt ihr in diesem kleinen kostenlosen Video ansehen. 

Video Einstieg in die Welt der Wildkräuter
kostenloses Video zum Einstieg in die Welt der Wildkräuter

Wissen, wann man was sammelt

Möchtest du auf einen Blick sehen, wann man welche Wildkräuter und Heilpflanzen sammelt? Dann ist unser Saisonkalender für Wildkräuter genau richtig für dich. Den Kalender gibts ebenfalls in unserem Kräuterhexen Shop und bei Amazon.

Wildkräuter Kalender
Unser Saisonkalender für Wildkräuter

Um uns täglich in die Natur begleiten zu können und zu sehen, was wir essen und kochen, folge uns am besten gleich auf Instagram.

Bildnachweis
Titelbild: © Alexander Raths – stock.adobe.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.