Kräutermischung zum Grillen selbst herstellen

Kräutermischung zum Grillen selbst gemacht

Die Sommerzeit ist Grillzeit. Was gibt es Schöneres, als bei tollem Wetter gemeinsam draußen zu sitzen und zu grillen? Egal ob man vegan, vegetarisch oder als Mischköstler lebt, so gibt es doch für jeden etwas, das auf den Grill passt. Eine Sache darf dabei allerdings nicht fehlen, und das sind selbstgemachte Kräutermischungen. Schon ein paar feine Küchen- und Wildkräuter können einem Gericht schon eine ganz andere, aber feine Note verleihen. In diesem Artikel möchten wir euch erklären, wie ihr selbstgemachte Kräutermischungen zum Grillen herstellen könnt. 

Würzmischungen selbst herstellen, so geht’s: 

Für deine Gewürzmischungen brauchst du allererstes die Gewürze deiner Wahl und zwar in getrockneter Form. Die schonendste Art der Trocknung ist, wenn du die Blätter vom Stiel löst, auf ein großes Tuch ausbreitest und dies in einem dunklen, warm-trockenen Raum auslegst. Die Blätter solltest du dann mindestens einmal am Tag wenden. Wenn die Blätter beim Wenden rascheln, so sind sie getrocknet. Du kannst die Kräuter aber auch kopfüber an einem trockenen und warmen Ort aufhängen, bis sie trocken sind, oder du trocknest sie bei niedriger Temperatur im Backofen oder in einem Dörrautomat. Kräuter sollten nie zu warm getrocknet werden, damit wertvolle Inhaltsstoffe nicht verloren gehen. 

Werbung
Rabattcode für deine Norman - Erstbestellung: kraeuterkeller15

Wenn deine Kräuter soweit sind, so kannst du die trockenen Blätter vom Stiel lösen und auf Schimmel oder kleine Tierchen untersuchen. Hast du nun die guten Blätter sortiert, so kannst du diese entweder mörsern oder mit einem Pürierstab oder in einem Mixer zu einem Pulver verarbeiten. So kannst du mit verschiedenen Kräutern verfahren. 

Kräuter für Gewürzmischung zum grillen sammeln

Tipp: Trockne und pulverisiere die Kräuter im Einzelnen und füge sie später zusammen, damit du das richtige Mischverhältnis bestimmen kannst. Wenn du verschiedene Kräuter miteinander mischst, kannst du zusätzlich bspw. noch Salz, Pfeffer oder andere Gewürze hinzugeben. Welche Kräuter du trocknen möchtest, kannst du je nach Vorlieben und Vorkommen entscheiden. Wir möchten dir hier nun ein paar Ideen und Kräutermischungen vorstellen, die super zueinander passen. 
Dabei möchten wir die verschiedenen Varianten je nach Jahreszeit vorstellen und welche Kräuter am besten zu vegetarischen oder zu Fleisch-, bzw. Fischgerichten passen. 

Kräuter richtig trocknen

Weil das Trocknen von Kräutern immer wieder Fehlerquellen bietet, haben wir in unserem Wildkräuter Podcast “Die moderne Kräuterhexe” Der Podcast von Kräuterkeller, in einer eigenen Folge alles ganz genau erklärt. Du lernst in dieser Folge, wie Schimmel vermieden werden kann, welche Kräuter keinesfalls Luft ziehen dürfen nach dem Trocknen, wie Kräuter ihre Inhaltsstoffe behalten und warum Trocknen in der Sonne nicht immer optimal ist. Hier gehts direkt zu unserem Podcast:

Unser Podcast Die moderne Kräuterhexe
Unser Podcast Die moderne Kräuterhexe

zum Kräuterkeller Podcast bei Apple Podcast

zum Podcast bei Spotify.

Klassische Küchenkräuter – Gewürzmischung 

Küchenkräuter die auf keiner Fensterbank oder in keinem Kräutergarten fehlen dürfen, sind Basilikum, Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch, Salbei, Oregano, und Thymian. Aber auch Liebstöckel, Rucola und Pfefferminze können sich prima für eine Gewürzmischung eignen. Mit dem Liebstöckel, der aufgrund seiner starken Würzkraft auch als Maggikraut bekannt ist, sollte man etwas sparsamer umgehen, da er schnell andere Gewürze übertönen kann. Dennoch eignet er sich super in jeglichen Mischungen, sowie in Suppen und Salaten. 

So stellst du deine Gewürzmischung her: 

  1. Trockne dazu die entsprechenden Kräuter wie oben beschrieben.
  2. Mörser, mixe oder püriere sie und füge dann die pulverisierten Kräuter in gleichen Teilen in ein Glas.
  3. Wenn du möchtest, kannst du noch etwas Salz dazugeben, oder die Gewürzmischung Natur belassen. 

Eine super Kombination ist Basilikum, Petersilie, Oregano, Schnittlauch und Rosmarin. Wenn du möchtest, dass ein Kraut stärker hervorkommt, so verwende einfach etwas mehr. 

Kräutermischung für Gemüsegerichte

Natürlich lässt sich auch Gemüse prima grillen. Die Wahl der Kräuter hängt hier etwas von dem verwendeten Gemüse ab. Grundsätzlich passen aber Rosmarin, Thymian, Oregano, Schnittlauch und Petersilie immer gut zu Gemüse. Gerade mit etwas Knoblauch verfeinert ist die Kombination aus Rosmarin, Thymian und Oregano ein tolles Geschmackserlebnis. Grillkartoffeln sind besonders mit Petersilie oder Rosmarin eine feine Sache. 

Grillgemüse mit Kräutermischung

Kräutermischung fürs Fleisch

Solltest du ein Fleischgericht haben, dass du mit deiner Gewürzmischung aufpeppen möchtest, so kannst du Rosmarin, Salbei, Thymian und Oregano miteinander vereinen. Damit verleihst du deinem Gericht eine mediterrane Note. Etwas Beifuß kann das Fleisch, aber auch Geflügel bekömmlicher machen. Gerade bei fettem Essen gibt man Beifuß gerne mit dazu.

Kräutermischung für Fisch

Ein wahrer Klassiker für ein Fischgericht ist der Dill. Kombiniert mit etwas Zitronenthymian, Salbei und Estragon zauberst du eine wunderbare Gewürzmischung, die das Fischaroma schön unterstreicht. Auch wilder Fenchel (Bitterfenchel) passt hier gut.

Nun braucht man aber nicht nur die gängigen Küchenkräuter zu feinen Gewürzmischungen verarbeiten, denn wie ihr wisst, sind auch unsere Wildkräuter feine und besondere Würz- und Heilkräuter. Hier möchten wir die Kräuter allerdings saisonal unterscheiden. Das tolle ist, dass du mit selbsthergestellten Wildkräutermischungen das ganze Jahr über saisonale Kräuter genießen kannst und du sogar im Winter von der grünen Pflanzenkraft profitierst. 

Wildkräuter im Frühling

Zu den Top-Gewürzkräutern im Frühling gehören: 

Löwenzahnblätter enthalten viele Bitterstoffe, die unter anderem die Gallenproduktion und somit die Verdauung unterstützen können. Solltest du also fettige, fleischlastige oder schwere Speisen zu dir nehmen, so kannst du etwas Löwenzahnblätter für die Bitterstoffe in deine Gewürzmischung hinzugeben. Für frische Salate und Gemüse eignet sich Bärlauchsalz (hier gehts zum Rezept) und die Knoblauchsrauke. Allerdings verliert die Knoblauchsrauke bei der Trocknung etwas von ihrem kräftigen Geschmack.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wildkräuter im Sommer

Diese Liste hier ist natürlich nur ein Auszug der möglichen Wildkräuter. Allerdings lassen sich diese gut trocknen und eignen sich hervorragend in einer Kräutermischung. Eine Mischung aus Brennnessel, Löwenzahn und Schafgarbe gibt dir tolle Vitamine und Spurenelemente und eignet sich auch in einen frischen Salat oder einem Kräuterquark. Auch zum gegrillten Gemüse passt eine Kräutermischung aus Dost, Giersch und wilde Möhre prima! Die Kräutermischung kannst du zum Beispiel auch ins selbstgebackene Brot oder Baguette geben, was sich auch toll als Beilage zum Grillen eignet. Hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und ausprobieren, welche Geschmacksmischungen dich persönlich am meisten begeistern. 

Wildkräuter im ganzen Jahr

Die Natur bietet uns die Möglichkeit, Wildkräuter das ganze Jahr hinweg zu sammeln. Man muss nur wissen welche, wo und wie man sie haltbar verarbeiten kann. Damit du keinen Erntezeitpunkt verpasst, haben wir einen Saisonkalender für Wildkräuter entwickelt, den du Jahr für Jahr erneut einsetzen kannst. Ergänzend dazu gibt es unser Buch “Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“. Dort findest du viele heimische Wildkräuter im Porträt mit großformatigen Bildern, Erklärungen und Tipps für die Hausapotheke und die (Hexen-)Küche. Unsere Bücher und den Kalender bekommst du in unserem eigenen Kräuterhexen – Onlineshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de Wir haben all unsere Produkte selbst erstellt und verschicken sie natürlich auch persönlich an dich. Weil wir keine Verlag zur Unterstützung haben, findest du die Bücher nur bei uns (oder in unserem Amazon Shop).

Kräuter sammeln mit Kindern

Es ist sehr wichtig, dass das Kräuterwissen nicht verloren geht und auch die Kinder, den Bezug zur Natur nicht verlernen. Aus diesem Grund haben wir ein kindgerechtes Entdeckerbuch entworfen, mit welchem Kinder heimische Kräuter entdecken können, indem sie die Charaktere Ben und Mara in den Garten der Großeltern begleiten. Du bekommst unsere Bücher so wie unser neues Entdeckerbuch für Kinder “Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter“, welches sich für alle Kinder ab 5 Jahren zum Vorlesen, selbst lesen und gemeinsam entdecken eignet (hier haben wir einen ganzen Artikel zur Entstehungsgeschichte dieses Buches verfasst), auch bei Amazon. Allerdings ist die Bestellung in unserem Kräuterhexen Onlineshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de genauso sicher und genauso schnell bei dir zu Hause!

Folge uns auch auf unseren anderen Kanälen:

Wenn du uns in die Natur begleiten willst und täglich sehen willst, was wir gerade sammeln, dann folge uns auf Instagram, Telegram oder unserem YouTube Kanal. Dort haben wir viele hilfreiche und natürlich kostenlose Lehrvideos zur Verfügung gestellt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Entdecke die Welt der Wildkräuter mit unserem Buch.

Die moderne Kräuterhexe